Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
RSL Erste Herren vs. TuS Leutzsch  0:1
16.8.2009 Sportpark Dölitz
2. Runde Bezirkspokal - raus mit Applaus

Roter Stern musste in Runde 2 des Bezirkspokals leider die Segel streichen, gegen den klassenhöheren Bezirksligavertreter TUS Leutzsch ist man am Ende unglücklich ausgeschieden. Kein Spiel wie jedes andere war die Begegnung sicher für unsern Coach, Thomas Knopf arbeitete vor seiner Zeit beim RSL beim heutigen Gegner und hatte mit der Mannschaft u.a. auch den Sprung in die Bezirksliga erreicht. Wenig Verständnis hatte man dort dann für Knopfis Abgang zum Roten Stern gehabt, der damals gerade in die 1. Kreisklasse aufgestiegen war. Regelmäßig gab es in der Folgezeit Testspiele beider Mannschaften, in denen der RSL niemals gewinnen konnte. Nun also das erste Pflichtspiel gegeneinander und erstmals auch bei uns im Sportpark Dölitz man war guter Hoffnung die Überraschung schaffen zu können. Rund 350 Zuschauer verliehen diesem Pokalspiel auch einen würdigen Rahmen, kein Zuckerschlecken waren für die Aktiven aber wohl die äußeren Bedingungen bei gefühlten 50 Grad in der Sonne. Gegen eine 4 mal die Woche trainierende Mannschaft sicher auch nicht gerade ein Vorteil für uns...

Es entwickelte sich in den ersten 25 Minuten eine äußerst ausgeglichene Begegnung. Die erste gefährliche Szene schworen die Gäste herauf, nach 8 Minuten wurde eine gute Schussgelegenheit knapp übers Gehäuse vergeben. Die Sterne hatten durch einen Martin-Siegel-Kopfball nach Oehme-Freistoß eine erste Gelegenheit (16.). Dann vergab TUS eine Riesenchance auf die Führung, als freistehend am langen Eck vorbeigeschossen wurde (22.). Mitte der 1. Halbzeit konnten die Gäste sich dann ein Übergewicht erspielen und verlagerten das geschehen zunehmend in die Hälfte der Sterne. Bei einem Schuss aus der zweiten Reihe hatte Chris Kohn im RSL-Kasten einige Probleme, konnte aber parieren (29.).

Heute aktuell: MaSi im Sachsensonntag.
Wenig später zeigte sich unser Schlussmann wieder von seiner allerbesten Seite, als er einen von einem TUS-Akteur überlegt gen lange Ecke abgegebenen Schuss mit einer Glanzparade noch zur Ecke lenkte, der Schütze hatte bereits die Arme zum Jubeln in die Luft gerissen...

Für Roter Stern gab es noch eine Gelegenheit vor der Pause, doch Paul Kroneck traf bei seinem aussichtsreichen Versuch aus Nahdistanz leider den Ball nicht voll (36.).

Endlich haben auch wir unseren Roten Bullen!
Nach dem Wechsel kamen die Sterne nun besser ins Spiel und waren leicht überlegen. Nico Langer fasste sich ein Herz und zog aus 18 Metern aufs Tor, der Torhüter wurde irgendwie auf dem falschen Bein erwischt, konnte aber geradeso doch noch mit einer unorthodoxen Fußabwehr parieren (52.). In dieser Phase, in der von TUS Leutzsch eigentlich nichts kam, schlugen die Gäste dann doch eiskalt zu. Auf der linken Außenbahn brach ein Spieler durch und brachte aus vollem Lauf eine maßgeschneiderte Flanke genau auf den Kopf eines Mitspielers, der unhaltbar einnickte (61.). Schon ein sehr starkes Tor!

Mit dem Rücken an die Wand gedrängt versuchten die Sterne in der verbleibenden Zeit noch einmal alles, auch wenn die Kräfte sichtlich schwanden. Steve Oehme hatte die Riesenchance zum Ausgleich, völlig frei kam er aus allerdings etwas spitzem Winkel aus 5 Metern zum Schuss, wollte es wohl zu genau machen und zog knapp am Dreiangel vorbei (66.).

Eine Minute später hatte TUS eine Doppelchance zur Entscheidung. Erst konnte Chris einen guten Schuss in die lange Ecke noch um den Pfosten drehen, nach dem folgenden Eckball schoss ein TUS-Spieler völlig frei übers Tor. Roter Stern war wieder im Pech, als ein Kopfball von Frank Baumann auf der Linie geklärt wurde (78.). In der selben Minute sah ein TUS-Akteur die Ampelkarte. Die Schlussphase wurde sehr hektisch, RSL drückte die dezimierten Gäste hinten rein, Flanke auf Flanke segelte in ihren Strafraum, aber es sollte heute einfach nicht sein. Eine 0-1 Niederlage mit dem Erkenntnisgewinn, dass man gegen den Bezirksligisten gut mitgehalten hat und ein erfolgreicher Start in die erste Bezirksklassesaison nächste Woche gegen den Radefelder SV auf jeden Fall drin sein sollte. Den Applaus des Publikums hatten sich unsere Jungs auf jeden Fall wieder verdient!
manager


www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt