Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
SG Rotation Leipzig vs. RSL Alte Herren  2:1
29.10.2011 Delitzscher Str. 131, 04129 Leipzig

Diese Saison wurde beim Leipziger Verband die Kleinfeldliga für die Altersklasse Ü40 eingeführt. Doch auch im „regulären“ Spielbetrieb geht der Trend zum Kleinfeld. Nicht nur die RSL-Senioren müssen die Heimspiele auf einem recht eng geratenen Platz austragen. Bei Rotation geht es auf dem 3 Monate alten Kunstrasenfeld noch platzsparender zu. Im Unterschied zur Kleinfeldliga aber hier mit 2x11+1 Leuten auf dem Spielfeld.

gerde noch so geschafft: Auslinie nicht im Strafraum





kurzer Weg von Strafraum zu Strafraum

Führungstreffer für RSL nach etwa 25 Minuten durch Jan Krause. Den kurzen Weg von der Mittellinie bis zur Grundlinie mit Ball am Fuß durchgelaufen und den Ball flach und direkt ins Tor. Der Hüter machte Platz, um die nicht geschlagene Flanke abzufangen. Erste Torchance für RSL und gleich die Führung. Die hatte Rotation mehrfach nicht erzielen können trotz dreier 100prozentiger, doch statt ins (leere) Tor zu schießen, wurde vom guten Stürmer zu lange gezögert und nach weiteren Leuten gesucht, die noch ausgespielt werden könnten. Wie so oft nimmt der Gegner so etwas dankend an. In der 45. Minute dann doch der Ausgleich für Rotation durch einen Freistoß, der Ball wurde vorbeigehofft, landete aber im Tor.
In Halbzeit 2 fast noch ein ähnliches Tor wie das von Jan Krause durch Tobi, der von rechts außen den Ball nicht richtig traf, weswegen der Ball fast im Tor landete (der Hüter machte wieder Platz), der Ball rollte allerdings gegen den Außenpfosten.
Nach etwa 75 Minuten Führung für Rotation. Verlorener Zweikampf am gegnerischen Strafraum durch Stefan, der Gegner kam bis zur Grundlinie, Flanke, Kopfball, Tor.
Viele Chancen gab es in der 2. Halbzeit nicht, nur eine weitere (die einzige „echt“ herausgespielte für RSL) für Daniel Fett. Rotation am gefährlichsten mit 2 weiteren Freistößen (1x knapp drüber und 1x gut gehalten). In diesem Spiel kein RSL-Fernschuß aufs Tor sowie Null RSL-Eckbälle. Lars als Spitze zu oft hoch/halbhoch angespielt, was auf dem engen Platz nicht zu verarbeiten war. Spielerische Lösungen (Doppelpässe etc) wurden zu wenig versucht bzw. stand die gegnerische Abwehr tief genug, so daß bis zum Tor kein Durchkommen war.

C.T.