Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
Leipziger SV Südwest vs. RSL Erste Herren  2:2
10.8.2013 Windorfer Straße 63, 04229 Leipzig
Später Ausgleich für RSL

(stb) Am ersten Spieltag der neuen Saison 2013/2014 erkämpfte sich der Rote Stern am heutigen Samstagnachmittag ein verdientes 2:2-Unentschieden. Fußballgott Bum-Bum-Baumann erköpfte in der dritten Minute der Nachspielzeit per Flugkopfball den eigentlich nicht mehr für möglich gehaltenen Punkt für die Sterne, 100 mitgereiste Fans kehrten gut gelaunt nach Connewitz zurück. Juchu!

Nix für kleine Memmen: RSL-Fans on tour

Die Vorgabe von Trainer Knopf für die erste Halbzeit war klar, besser spielen als unter der Woche gegen Kickers Markkleeberg: 7:1 hieß es da nach 45 Minuten, und nach 2 Minuten hätte Paul heute nach Johannes-Flanke beinahe auch schon zur frühen Führung einköpfen können. Doch der LSV-Torhüter parierte gekonnt, wie auch eine gefährliche RSL-Ecke kurze Zeit später (15.). Das Spiel im Großen und Ganzen ausgeglichen, hatten sich doch auch die Gastgeber einige gute Chancen erspielt.

Geballte Fußballkompetenz im Kasten: Tomate

RSL-Torhüter Tomate stand jedoch seinen Mann, wenn auch in der 37. Minute mithilfe seines Vordermannes Heino, der einen scharfen Flachschuss gerade noch von der Linie kratzte. Der LSV ab der 30. Minute leicht feldüberlegen, doch der RSL mit der überraschenden Führung: Johannes R. schlägt eine weite Flanke in den gegnerischen Strafraum, Jannis steht goldrichtig und schiebt bravourös zum 1:0 ein. Siehe Bilddatei RMG2447.jpg...

Tooooooooooooooor!

Pausentee und anschließend sofort der Rote Stern mit einem schicken Angriff über rechtsaußen (54.): Jannis umspielt den gegnerischen Torhüter, flankt butterweich auf Paul Kroneck, doch der verköpft aus 1 Meter Entfernung das alte Leid... Von nun an übernahm der Gastgeber das Spiel und spielte den RSL teilweise an die Wand. Tomate parierte zunächst noch prächtig einen forschen Angriff ab (62.), einen Zug Fassbier später war er aber chancenlos. Eine Flanke über die gesamte RSL-Abwehr sieht selbige schön blöd aussehen, 1:1 in der 63. Spielminute.

RSL-Fans feiern das nicht mehr für möglich gehaltene 2:2

Fünf Minuten später fast die gleiche Situation, erneut kam von links ein weiter Flankenball über die RSL-Hintermannschaft in den Strafraum, Tomate abermals chancenlos und der RSL in Rückstand (2:1). Unzufrieden mit dem Resultat schien auch der Wettergott, regnete es doch mit dem Rückstand plötzlich wie aus allen Eimern. LSV Südwest schien noch nicht genug zu haben, verpasste aber den Ausbau seiner Führung. Der RSL kam nur durch einige wenige Standards zur Entlastung, diese verpufften jedoch allesamt in den Höhen des gegnerischen Strafraums.

Heiße Luftduelle im Leipziger Südwesten

Punkt 16:50 dann der eingangs erwähnte Ausgleich, der Fußballgott Baumi verjagt den Wettergott Rainy und sicher nicht zufällig scheint mit Abpfiff der Partie durch Schiedsrichter Ivo Bechler dann auch wieder richtig schön die Sonne. In diesem Sinne, auf eine schöne neue Saison, Forza Roter Stern!

Baumi erzielt das 2:2 (93.)


Einhellige Meinung: Endlich wieder Fußball
www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt