Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
FSV Brandis vs. RSL Erste Herren  0:2
7.4.2010 Sportplatz "Lange Stücken" Beucha
Das richtige Zeichen! Danke an alle Supporter! Kein Fußbreit den Faschisten!

Roter Stern hat es geschafft und den Pflichtsieg beim FSV Brandis eingefahren! Die emotional natürlich extrem aufgeladene Wiederholungspartie gegen den Tabellenletzten fand diesmal nicht in Brandis statt, sondern im benachbarten Beucha. Da es in der Gegend anscheinend nicht nur generell ziemlich finster aussieht, sondern offenbar auch die Sonne eher untergeht als andernorts, war das Spiel für 18.15 Uhr angesetzt worden weitere Spiele des Tages begannen eine Viertelstunde später. Ein Schelm wer da an Schikane und einen Zusammenhang zur antifaschistischen Demo des Red Star Supporters Club denkt, die ab 17 Uhr durch Brandis zog. Da es sich der Schiri nicht nehmen ließ überpünktlich anzupfeifen, verpassten rund 500 Teilnehmer der Demo die ersten 30 Minuten. Insgesamt waren es letztlich über 650 Leute auf RSL-Seite bei gut 800 Zuschauern.

Unsere Mannschaft zeigte sich motiviert und überzeugte mit einer engagierten und kämpferischen Leistung. Gegen einen sich in der Defensive einigelnden FSV Brandis waren die Sterne über 90 Minuten drückend überlegen, kamen mehrfach zu guten Gelegenheiten und ließen vom Gegner selbst gar nichts zu. Dennoch dauerte es bis zur 42. Spielminute, bis wir endlich jubeln konnten. Dann rammte Sebastian Bernhard nach einem Eckstoß das Leder unhaltbar ins Netz zur 0-1 Führung.

Nach der Halbzeit dauerte es nicht mehr lange bis zur Entscheidung. Nach 52 Minuten schlug Steve Oehme einen wunderbar getimten Ball auf Patrick Strozyk und der bewies verloren geglaubte Qualitäten, indem er großartig den Ball mit der Brust runterflückte und unhaltbar in die Maschen drosch. 0-2 für die Sterne, das Spiel war entschieden. Im weiteren Verlauf wurden noch einige Möglichkeiten vergeben, herausragend dabei Sebastian Bernhards 20-Meter-Knaller an die Querlatte.

Jetzt haben wir dieses komische Spiel endlich hinter uns gebracht, können Mannschaft wie Fans den Kopf frei kriegen und gemeinsam nach vorne schauen.
manager




www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt