Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
SV Blau-Gelb Kitzen vs. RSL Erste Herren  2:0
14.6.2009 Sportplatz Kitzen
Bye Bye Stadtliga

In seinem (vorerst) letzten Stadtligaspiel hat der Rote Stern eine Niederlage bei Blau Gelb Kitzen hinnehmen müssen. In Wahrheit war die Begegnung natürlich ein wohlüberlegtes Täuschungsmanöver, um den spionierenden Kontrahenten des nächste Woche folgenden Pokalfinales VfB Zwenkau II eine falsche Hoffnung einzutrichtern, aufgrund derer sie uns unüberlegt und übermotiviert ins offene Messer stürmen werden! Aber pssst, nichts verraten!!!
Nach 3 Minuten vergab Patrick Strozyk eine erste große Chance für die Sterne, nachdem ihm der Ball von Siegel im Strafraum schön durchgesteckt wurde, nahm er noch einen Gegenspieler aus und scheiterte aus Kurzdistanz. Es ging flott weiter, nach einem Pass von Strotze verfehlte Paul Kroneck aussichtsreich nur knapp (10.). Zwei Minuten darauf setzte sich Strotze wieder schön durch und ballerte frei aus vielleicht 12 Metern knapp übers Gehäuse. Dass es immer noch 0-0 stand war für die Gastgeber schon nach der Anfangsviertelstunde mehr als schmeichelhaft.

Aber dann hatte Kitzen auch eine erste große Möglichkeit, in einem Konter wurde der Stürmer steil geschickt und war durch. Unser Schlussmann Chris Kohn kam aus seinem Kasten gestürzt und verkürzte den Winkel und war auch dran am Schuss, der aber nur abgefälscht weiter Richtung Tor segelte, aber auf der Linie von Stefan Meißner per Kopf zur Ecke geklärt werden konnte.
Nach einem schlimmen Ballverlust in unserer Hintermannschaft hatte Kitzen urplötzlich wieder eine gute Chance, aber der Spieler schlenzte nicht nur über den ein gutes Stück vor seinem Kasten postierten Chris sondern auch übers Ziel drüber (22.). Dann verflachte die Begegnung total, RSL zwar die ganze Zeit mit deutlicher Feldüberlegenheit, aber es passierte bis zur Pause nicht mehr viel.
Kurz nach Wiederanpfiff dann das Schöckchen, Erfolgsgarant Chris Kohn trat nach einer Rückgabe über den Ball und ein Kitzener bedankte sich und schob ins leere Tor zum 1-0 ein (47.). Die Sterne schienen genervt und versuchten zu antworten, doch gegen die dichtgestaffelte Kitzener Abwehr tat man sich doch recht schwer. Eine gute Möglichkeit vergab abermals Strotze, als er den Ball wieder von MaSi durchgesteckt bekam scheiterte er mit seinem Schuss aus kurzer Distanz am Torhüter (62.).
Blau Gelb Kitzen kam dann sogar zum 2-0, ein direkt verwandelter Freistoß schlug unhaltbar für Chris Kohn ein (67.). Die Sterne versuchten noch einmal zurückzukommen. Nach 68 Minuten verfehlte MaSi mit einer schönen Direktabnahme nur knapp. Ein Paul-Kroneck-Kopfball nach Rohrbach-Freistoß strich ebenfalls dicht am Tor vorbei (75.). Strotze solierte auch noch einmal durch den Strafraum, ließ aber dann Übersicht vermissen und schoss aus sehr spitzem Winkel, worauf der Torhüter zur Ecke klären konnte. Diese fand die Stirn von MaSi, dessen Kopfball aber ganz knapp nicht das Tor (81.).
Die Gastgeber fuhren auch noch einen ganz gefährlichen Konter, doch dem frei durchgebrochenen Spieler versagten die Nerven und er scheiterte an Chris. Eine letzte Gelegenheit für die Sterne vergab Johannes, der nach einem schönen Anspiel von Christian Kühn zu einer guten Schusschance kam, jedoch den Torwart nicht bezwingen konnte.
Es gibt halt Spiele, die verliert man trotz überlegen geführten 90 Minuten und einem deutlichen Chancenplus heute war so eines. Über viele dieser Spiele ärgert man sich danach schwarz heute war so eines nicht. Nun gut, die Abschiedsrunde aus der Stadtliga war mit einem Punkt aus drei Spielen ziemlich mau. Nächste Woche zählts noch mal, dann greifen die Sterne im Pokalfinale nach dem Double!
manager

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt