Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
Chemnitzer PSV vs. RSL Frauen  2:2
14.10.2012 Forststraße 9, 09130 Chemnitz

das erste Pünktchen, das ein gefühlter Dreier ist!

Nach fröhlicher Landpartie in die tiefe sächsische Provinz war die Stimmung bei den RSLadies nach den bisherigen Erfahrungen in dieser Saison zunächst eher gedämpft bis vorsichtig abwartend passend zum leicht unterkühlten Wetter.
Der Einstieg in die Begegnung auf dem riesigen Platz bei der Polizei (auf dem Riesenteil mal auf ne Gegnerin zu treffen bzw. die Mitspielerinnen zu finden war gar nicht so einfach!) ist denn auch nicht sooo gelungen: Nach gefühlten 3 min stand es nach Strafraumchaos bei der Sternenflotte prompt 1:0 für die von Beginn an nicklig spielende Polizei. Der drastische Weckruf hat gewirkt, fortan hielt das beste Team der Welt tapfer dagegen und erspielte sich immer mehr Ballbesitz in einer z. T. hart umkämpften Partie. Die Estrellas übten sich im beliebten Danebenschießen, bis Sindy nach einem sehenswerten Solo an der linken Strafraumecke total abgezockt den inzwischen durchaus verdienten Ausgleich erzielen konnte.
Nach dem Seitenwechsel ging es zum Teil rustikal zur Sache, was Nina aber nicht daran hinderte, 10 min vor Schluss den wiederum hochverdienten Führungstreffer einzulochen.
Die Polizistinnen waren jetzt richtig wütend und kamen offenbar nicht ganz klar, die Sternies wähnten sich schon im Siegestaumel ob des ersten Sieges diese Saison tja, und dann das unfassbare: 2:2. Wie genau das zustande kam, hat die Autorin offen gestanden verdrängt (und ich will hier ja nix unwahres behaupten).
Der irgendwie pro-Polizei-parteiische Unparteiische hat denn auch noch für das Sahnehäubchen auf dem Spiel gesorgt, als er wegen zu langen Haltens des Balls durch die Hüterin des Sternentors (aus persönlichkeitsschutzrechtlichen Gründen hier keine Namen) einen indirekten Freistoß im Strafraum verhängte die buchstäblich letzte Aktion, die aber zum Glück (wäre für die Moral des Teams der Herzen sauschlecht gewesen) ein harmloses Ende fand.
Das stellare Ensemble vom Sonntag: Im Tor ThereIsNoAlternative, als Libera Chrissi S., in der Defensive Paula und Liv, als Vorstopperinnen Andrea und Phia, im Mittelfeld haben sich Caro und Chrissi W. als Chancentode hervorgetan, auf den Außen Steffi und Nina und vorne der neue Stern am Stürmerinnenhimmel Sindy.
Auf der Bank hat sich Katja B. den Arsch abgefroren und Johannes hat wie immer angemessen weihevolle Worte gefunden, um das Team einzustimmen.

WC
P.S.: Dank an dieser Stelle an Sindy, weil mir endlich mal jemand gezeigt hat, wie man ´ne Fußballhose richtig trägt!

www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt