Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern
SG Lausen vs. RSL Frauen  0:3
8.11.2008 Zschochersche Allee 7
Lausen den Zahn gezogen

Das beste Team der Welt war am Sonntag als klarer Favorit nach Lausen gereist und wurde seinem Ruf gerecht. Von Beginn an spielte die Partie fast ausschließlich in der Hälfte der überraschend fairen Gastgeberinnen (da hatte es schon andere Erfahrungen gegebenů). Nach etwa einer Viertelstunde druckvollen Angriffsfußballs der Sterne kam ein hoher Ball von der linken Grundlinie an den langen Pfosten, wo KÖrsten goldrichtig stand und den kurz vorher geschnitzten Schnitzer (frei vorm Tor an die Latte) wieder aushobeln konnte, indem sie vor der Lausener Verteidigung am Ball war und furztrocken das Leder aus vier Metern versenkte.

Es verstrich nicht viel Zeit, bis ein Pass, diesmal von der rechten Grundlinie, im Rückraum auf Phia gewollt war, bloß das eine Lausenerin diesmal eher am Ball war; hat aber nichts gemacht, denn die Dame war so freundlich, Phia den Schuss abzunehmen und sicher zu verwandeln. Mit einem hochverdienten 2:0 gings zum Zwischenerfrischungsgetränk.

Nach dem Seitenwechsel drückten die astronomischen munter weiter und es wurden hochprozentige Chancen im Minutentakt versemmelt. Besonders eine Spielerin hat sich dabei ganz besonders hervorgetan, möchte aber in diesem Rahmen nicht namentlich genannt werden. Es schien wie verhext, bis Janine nach einem Riesensolo im Strafraum das Ding selber total abgeklärt ins rechte untere Eck reinmachen konnte. Das endlich gefallene 3:0 war dann auch der Endstand, der völlig in Ordnung geht, denn die RSLadies haben diesmal auch gegen einen schwächeren Gegner ihr Spiel durchgezogen und sich nicht der Klasse der anderen angepasst.

Mit dabei: KaWi im Tor, Wachsmutti als Libera, in der Abwehr Moni, Jule und Katze im Mittelfeld Ani, R-Chrissi, Sindy und Phia und im Sturm Janine, KÖrsten und M-Chrissi. Und der Trainer und eine Handvoll Edelfans.


In diesem Sinne: Forza!

WC


www.roter-stern-leipzig.de / Datenschutz/Impressum/Kontakt