Teams
Chronik
Dates
Fans
Stern Roter Stern

 

Roter Stern - MoGoNo II 9:1
ALTER VOR SCHÖNHEIT

ROTER STERN/1886 M´berg vs. MOGONO II 9:1

(saxen) Im ersten Heimspiel der Saison 2002/03 (eine Pokalniederlage gegen MoGoNo´s erste ausgenommen) präsentierte sich das Senioren-Team um Spielertrainer Scheffler in einem ausgezeichneten Zustand.
In edlem schwarz-weißen-Gewand, sowie etwa 30 Fußball-Feinschmeckern im Rücken, war eine klare Überlegenheit nicht nur in ästhetischer Hinsicht zu konstatieren.

Schon nach ca. 10 Minuten wurden die Weichen auf Sieg gestellt, der von den völlig überforderten Gohliser Haudegen nie zu stellende Doppelsturm Jamal-Hamburger schlug erstmals zu.
Noch vorm Pausentee bescherte der ansonsten hellwache hessische Schlussmann im RSL-Tor den Gästen ihr einziges Erfolgserlebnis zum zwischenzeitlichen 1:4.

Bodo Ballermann zieht auf das Tor

Mit frischen Kräften in Form von "Riegel-Fred" Frederic Müller-Ehrenberg, sowie Arne Hector wurden den entnervten Gästen, die obendrein noch mit einem überforderten Unparteiischen haderten, die letzten Zähne gezogen.
Jamal, der sich gleich fünfmal in die Torschützenliste eintrug, ein spielgestaltender Knopfer hinter den Spitzen (3 Treffer), sowie Hamburger zum krönenden 9:1 machten den Kantersieg, welcher durchaus noch höher hätte ausfallen können , perfekt.

Wegen seiner Zeit beim HSV (1965-1987) ist er bei uns einfach nur "Der Hamburger"

In diesem durchaus kuriosen Kreisklasse-Kick in der Altersstufe ab 32 Jahre, wurden jedoch auch den eher unmotiviert, wie unkoordiniert das teure Leder bearbeitenden Gästen gegen Ende einige Gelegenheiten gestattet, was eindeutig der Tatsache geschuldet ist, daß sich ein jeder gern sein spätes Erfolgs(Tor-)erlebnis verschaffen wollte und eine Abwehr bis auf den Routinier Dirk Wentzel de facto nicht mehr existent war.
So konnte auch Tommy seine Klasse beweisen und mit der ein oder anderen krakenartig inszenierten Parade ein einigermaßen positives Torverhältnis sicherstellen.

Roter Stern-Führungsriege - "Gucken was die Alten machen"

Nach dem zweiten Spieltag kann unserem Alt-Herren-Team also mit einem Sieg und einer (Auftakt-)Niederlage (0:6 inThekla) ein ausgeglichener Saisonstart bescheinigt werden.
Es bleibt jedoch zu hoffen, daß das Zusammenspiel nicht allzu abhängig von den beiden nebenberuflich als Stadtliga-Coaches engagierten Engel und Knopf ist und das Team auch ohne seine "Stars" die Gegner zu demontieren vermag.
Davon überzeugen kann sich ein jeder beim "Auswärts"-duell mit 1886 Markkleeberg, welches am nächsten Samstag um13 Uhr in der alten Möncherei stattfindet.

Zur Erwärmung ein kleines "Drei gegen Drei"

RSL mit:

Th.Petzschner - D.Wentzel - O.Päch; E.Mertens - R.Hauffe; R.Beck; Th.Knopf; HaJo Jäger; R.Handrick - J.Engel; M.Maaß
Eingewechselt:
F.Müller-Ehrenberg; A.Hector

Wunderstürmer "El Knopfi" - Saisonziel 200 Tore